Verband der Friedensrichter und Friedensrichterinnen des Bezirks Dietikon

Verband der Friedensrichter und Friedensrichterinnen des Bezirks Dietikon
Herzlich willkommen auf der Homepage des Verbandes der Friedensrichter und Friedensrichterinnen des Bezirks Dietikon.
Mit  dieser Homepage möchten wir Sie über unsere Tätigkeiten, Zuständigkeiten, Abläufe und Verantwortlichkeiten etc. informieren.

Wir über uns..

Frieden stiften zwischen zwei verfeindeten Parteien hat in der Eidgenossenschaft eine sehr lange Tradition. Seit mehr als 200 Jahren sind Friedensrichter zuständig für die Vermittlung zwischen Bürgern und Justiz und somit erste Anlaufstelle bei Zivilstreitigkeiten. In einigen Kantonen kennt man uns als Friedensrichter, in andern als Vermittler – die Funktion ist dieselbe.

Wir werden demokratisch gewählt, sind volksnah und lokal verankert

Das ganze Verfahren auf unserer Stufe dauert in der Regel kaum länger als 2 Monate – es gibt keine langen Wartefristen. In einem ersten Vermittlungsgespräch (Schlichtungsverhandlung) versuchen wir, die zerstrittenen Parteien auszusöhnen. Wir vertreten oder beraten weder die eine noch die andere Partei und haben somit eine neutrale Grundhaltung den Parteien gegenüber. In dieser vorprozessualen Vermittlungsfunktion stehen wir unter amtlicher Schweigepflicht.

Wir sind unabhängig und verschwiegen

Wir unterstehen einer gerichtlichen Aufsichtsbehörde und werden in regelmässigem Turnus visitiert. Wir helfen entscheidend mit, teure und aufwändige Prozesse abzuwenden und die nächsten Gerichtsinstanzen administrativ und materiell wesentlich zu entlasten. Wir bewirken Einsparungen an Gerichtskosten schweizweit in Millionenhöhe. Eine Streitbeilegung beim Friedensrichter/in ist äusserst kostengünstig; die Gebühren sind von den Gerichtsbehörden festgelegt.

Unserer Arbeit ist sehr wirtschaftlich und effizient

Eine beim Friedensrichter/in erarbeitete Lösung ist nachhaltig und wird von den Parteien mitgestaltet. Diese hat die Wirkung eines rechtskräftigen Entscheides. >65% der Verfahren werden bereits auf Stufe Friedensrichter abschliessend erledigt.
Mit der Einführung der Schweizerischen Zivilprozessordnung ist auch in der Schweiz das Zivilprozessrecht vereinheitlicht und löst 26 unterschiedliche kantonale Zivilprozessordnungen ab. Der komplizierte Rechtsalltag ist mit dieser Vereinheitlichung vereinfacht und zukunftsgerichtet. Mit einem obligatorischen vorprozessualen Schlichtungsverfahren ist die aussergerichtliche Streitbeilegung gestärkt.

«Wir sind in der Schweiz nicht mehr wegzudenken»